Chronik

1995 - Gründung

Im Frühsommer 1995 gründeten einige Mitglieder der Theatergruppe der Pädagogischen Akademie des Bundes „Justament“ eine eigene Theatergruppe.

Inge Zehetner, Hermi Allerstorfer, Ilse Hausberger, Markus Gscheidlinger, Johann Spörker, Harald Ehrengruber und Ernst Mühlbachler einigten sich auf den Namen „Juckreyz“.

Die erste Spielstätte der „Juckreyz“ler war der Schlossgarten des Schlosses Steyregg. Dieser idyllische Garten wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Steyregg genutzt.

 

1996 - Unser erstes Theaterstück

Das erste Stück der Theatergruppe „Juckreyz“ war wie für uns geschrieben. Felix Mitterers „Krach im Hause Gott“ unter der Regie von Harald Ehrengruber wurde sieben Mal aufgeführt. Leider nur ein Mal im Schlossgarten, da uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte. Mit von der Partie waren auch Harald Schön, Karl Schütz und unser guter Geist Roland Stumpf.

1997 - Neue Spielstätte Rossstall Steyregg

Gleich im zweiten Jahr unseres Bestehens wurde pausiert. Nicht dass wir untätig waren. Nein, eine neue Spielstätte (wetterfest) wurde gesucht und gefunden.

Der alte Rossstall des Schlosses Steyregg, der unbenutzt und baufällig ein kümmerliches Dasein fristete wurde uns von seinem Besitzer Niklas Salm zur Verfügung gestellt.

Die Arbeit schien nicht aufhören zu wollen! Aufräumen, Schotter rechen, Tische tragen, Holzbretter verschrauben, Aufgang bauen, Bühne streichen …. Ohne die vielen guten Steyregger Geister, die stets zu Hilfe kamen, wenn Not am Mann war, wären wir wohl nie fertig geworden!

 

1998 - Marc Camolettis „Boeing-Boeing“

Nach dem erfolgreich Debut mit Felix Mitterers „Krach im Hause Gott“ im Jahr 2006 präsentierten wir erstmals einen Klassiker unter den Boulevard Komödien: Marc Camolettis „Boeing-Boeing“.Als Rahmen für diese Produktion diente der Rossstall des malerischen Schlosses Steyregg, der mit tatkräftiger Unterstützung des Schlossherren Niklas Salm-Reifferscheid in einen Ort kulturellen Geschehens verwandelt wurde.

1999 - 2011 - Viele weitere Stücke folgten

In den folgenden Jahren spielten wir Stücke wie:

„Charleys Tante“, „Bei Charley Haggarthy ist Mumps“, „Der Unverbesserliche“,  „Pension Schöller“, „Dinner für Spinner“, „Hier sind sie richtig“, „Neurosenkavalier“, „Die Kaktusblüte“, „Der Watzmann ruft – Recall“

 

 

   
© ALLROUNDER